HELLO LEO! AB 30. OKTOBER GIBT’S „BEFORE THE FLOOD“ IM STREAM – UND SPENDEN FÜR DEN KLIMASCHUTZ

Kommenden Sonntag haben wir ein Date. Ab dem 30. Oktober bekommt das Wort Heimkino für uns eine neue Dimension. Denn nur wenige Tage nach dem offiziellen Start, stellt National Geographic „Before the Flood“, die neue Klimaschutzdoku von und mit Leonardo DiCaprio, eine Woche auf allen angehörigen Onlinekanälen zur Verfügung – for free und ohne Werbung. „Wir fühlen uns dazu verpflichtet, diesen wichtigen Film so vielen Menschen wie möglich zugänglich zu machen“, sagt Courteney Monroe, CEO von National Geographic Global Networks. Und wir sagen: danke!

Denn was Leo – der ja nicht nur ein schöner Schauspieler, sondern auch Aktivist, und seit 2014 Friedensbotschafter für Klimaschutz der Vereinten Nationen ist – und sein genau so Oscar prämierter Regisseur und Co-Producer Fisher Stevens heraus gefunden haben, wollen wir natürlich ganz genau wissen. Drei Jahre lang haben sich die beiden mit Aktivisten, Wissenschaftlern und internationalen Spitzenpolitikern getroffen, Interviews geführt, Fakten gefunden und ein Werk zusammengestellt, dass gleichermaßen schockierend wie ermutigend sein dürfte. „Before the Flood“ ist ein Must Watch. Für alle.

„Es gibt keine größere Bedrohung für unsere Erde als den Klimawandel. Dieses Thema geht uns alle an“, sagt Leonardo DiCaprio. „Und das Bewusstsein, das National Geographic mit der Ausstrahlung unseres Films schaffen will, ist genau das, was wir uns für das Thema gewünscht haben“, fügt Fisher Stevens im offiziellen Statement hinzu. Denn National Geographic geht noch einen Schritt weiter: Für jeden Share der Filmpremiere mit dem Hashtag #beforetheflood spendet der Sender seit gestern einen Dollar an Meeres- und Tierschutzorganisationen. Das Limit liegt bei je 50.000 Dollar – das Limit zum Teilen und Promoten dieses wichtigen Films ist grenzenlos. Do it!

 

HEADER / VIDEOS: National Geographic

Verwandte Beiträge

28.7.2017
MUST WATCH: THE FUTURE OF ENERGY
Die Umstellung unseres Energiesystems hin zu sauberer Energie ohne CO2 Ausstoß oder nuklearen Abfall ist eine der größten Herausforderungen jemals. Wie der Stand der Technik ist, erfahrt Ihr im Video.
27.1.2017
DIE OSCAR-VERLEIHUNG FÜR NACHHALTIGE FILME: DAS GREEN ME FESTIVAL
Bei VIERTEL \ VOR merken wir jeden Tag wie komplex grüne und nachhaltige Themen sind. Unsere Artikel so zu formulieren,
25.11.2018
Sauberer Strom direkt von einem Windrad aus Berlin Pankow? Mit enyway geht das (Werbung)
Strom kann grün sein – aber Enyway denkt Strom(markt) gleich ganz neu: Mit enyway kann man aussuchen, von welchem regenerativen Produzenten man seinen Strom beziehen möchte: Weg von anonymer Masse und hin zu persönlich.

Ein Kommentar

  1. Wow, richtig cool! Danke euch für den Tipp. Bin schon richtig gespannt auf den Film 🙂

    Liebe Grüße
    Lena | http://www.healthylena.de

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine Mailadresse wird nicht veröffentlicht.
Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*