Spoiler: Unterzeichnen dauert online weniger als eine Minute!

Als erste in Deutschland ist die Stadt Konstanz am Donnerstag einer Beschlussvorlage von Fridays for Future gefolgt und hat offiziell den Klimanotstand ausgerufen – einstimmig. Means: Die Politik vor Ort setzt jetzt offiziell alles daran, den CO2-Ausstoß in den kommenden Jahren deutlich zu senken. Vielerorts, so heißt es schon jetzt, soll nachgezogen werden. Ein großer Schritt in die Richtige Richtung! Auch wenn sich sicherlich der eine oder die andere heimlich an all die leeren Versprechen erinnert fühlt, die diverse Nationen und auch unsere eigene Bundesregierung in den vergangenen Jahren gegeben und eben nicht eingehalten hat.

Der kleine aber wichtige Unterschied: Die Kontrolle ist besser, die öffentliche Aufmerksamkeit ist höher. Und die Öffentlichkeit, das sind wir. Zeit, den Druck gemeinsam immer weiter zu erhöhen! Noch heute und morgen geht das mit minimalem Zeit und Kraftaufwand. Denn noch heute und morgen können und sollten wir alle die Klima-Petition von Parents for Future unterschreiben.

Ziel der Petition – die Parents for Future in enger Abstimmung mit Scientists for Future erarbeitet hat – ist es „in einem Klimaschutzgesetz verbindliche, überprüfbare und unaufschiebbare Maßnahmen zu verankern, damit Deutschland seine Verpflichtungen aus dem Pariser Klimaschutzabkommen vollständig nachkommt und seinen Beitrag zur Begrenzung der Erderwärmung auf 1,5 Grad leistet“. Und darüber hinaus natürlich auch, die Ziele der Fridays for Future-Bewegung nach allen Kräften zu unterstützen. We like! Und wir sind kurz vorm Ziel. Das wird ja wohl noch zu schaffen sein!

Ist die Petition erfolgreich muss die Regierung handeln. Dann muss das zuständige Bundesministerium eine Stellungnahme verfassen, der Petitionsausschuss muss beraten und verabschiedet eine Empfehlung, die direkt in den Bundestag geht. Wer heute oder morgen unterzeichnet trägt also aktiv dazu bei, dass unser aller Anliegen, den Klimawandel zu stoppen, ernstgenommen werden muss. Wirklich!

Foto: Marcus Werner

2 Kommentare

  1. Ich hoffe die Stadt Kassel auch so einen Schritt auch folgt.

  2. Liebe Frau Merkel,
    bitte sorgen Sie dafür, dass die Klimaziele eingehalten werden, damit auch in Zukunft noch ein lebenswertes Leben auf diesem Planeten möglich ist.

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*