viertelvormag_bridgetunnel-18

viertelvormag_bridgetunnel-6

Dass Bridge&Tunnel aus Annas Heimatstadt Hamburg kommt, ist purer Zufall. Dass das Upcycling-Label von Anfang an einer unserer absoluten Viertel \ Vor-Favorites war, ist hingegen volle Absicht. Denn die sympathischen Macherinnen Lotte Erhorn und Dr. Constanze „Conny“ Klotz machen einfach alles richtig: Ihre hübschen Unikate fertigen die beiden direkt aus gebrauchten Materialien, der sonst auf dem Müll landen oder erst aufwendig zu neuem Stoff recycelt werden würde. Und beim Nähen im Hamburger Hafenstadtteil Wilhelmsburg helfen Frauen und Männern, die lange keinen Job finden konnten – obwohl sie handwerklich top sind. So werden bei Bridge&Tunnel ganz easy Wege und Welten miteinander vernäht. Die Freude, die das allen Beteiligten macht, sieht man den Produkten an – auch bei der lange ersehnten zweiten Kollektion, die Bridge&Tunnel kürzlich gelauncht hat.

viertelvormag_bridgetunnel-7

viertelvormag_bridgetunnel-9

Im Gegensatz zu den ersten schönen Stücken der Brand wurde diesmal neben Post-Consumer-Waste in Form von gebrauchtem Denim erstmals auch Pre-Consumer-Waste in Form von neuwertigem Sweat-Stoff aus Verschnitt, Griffmuster, Fehl- oder Überproduktionen und Co. verwendet. Und ganz neue Designs natürlich! „Unsere Idee ist es, mit Bridge&Tunnel die Schönheit und Langlebigkeit von unterschiedlichen Reststoffen aufzuzeigen“, sagt Conny. Das klappt! Denn nach oll sieht die neue Kollektion nun wirklich nicht aus. Im Gegenteil.

Sich zwischen Clutch, Festivalbag, Hipbag zwei Sweater-Modellen und der Yogabag für ein Lieblingsteil zu entscheiden? Gar nicht mal so einfach! Kleine Hilfestellung: Einfach passend zum Lieblingshobby aussuchen. In Annas Fall Yoga. Und so gibt es im Hause Viertel \ Vor jetzt das erste eigene Bridge&Tunnel-Teil. We proudly present MANGALA, einen Traum in dunklem Denim, perfekt passend für die Matte und mit einem kleinen Außenfach, das so klein gar nicht ist. Geld, Schlüssel, Handy, Lippenpflege und Haarband passen beispielsweise gut zusammen rein. Big Like!

viertelvormag_bridgetunnel-4

Wie alles, was im Online-Shop bestellt wird kommt auch die Yoga-Bag liebevoll verpackt und vor allem ausgestattet mit einem kleinen Schildchen, das dem neuen Besitzer oder der Besitzerin verrät, wer das neue Stück für ihn oder sie angefertigt hat. Woher der Name des jeweiligen Produktes stammt, mehr zu Maßen und Materialien lässt sich ebenfalls online nachlesen. „Außerdem haben wir in unserem Webshop für jedes Produkt auch ein transparentes Pricing angelegt“, erzählt Conny. „Hier kann man sehen, wie der Verkaufspreis zustande kommt und wie viel Prozent davon beispielsweise bei unseren Näherinnen hängen bleiben. Die gute Nachricht: Es sind rund 50 Prozent.“

Und apropos Transparenz: Neu bei Bridge&Tunnel ist neben der neuen Kollektion auch eine neue Aktion. Mit dem coolen Customized-Konzept kann jeder, der mag, aus ausgedienten Jeans schöne neue Sachen machen lassen – auch aus der alten Kollektion. Für jedes Teil findet sich die Angabe des benötigten Stoffs, die so genannte Denim-Bilanz, für das betreffende Produkt. Im Fall von einer Yogabag wie Annas wären es zwei Jeans. Die Farbe des Paracord-Bands kann bei Customized-Produkten auch selbst ausgewählt werden. Na, Lust bekommen? Dann los zu Bridge&Tunnel. Anna geht jetzt erstmal – klar, zum Yoga. Namaste!

viertelvormag_bridgetunnel-17

FOTOS: Marcus Werner / Bridge&Tunnel

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*