Wenn man selbsständig ist, hat man ja nie wirklich Ruhe und eigentlich immer was zu tun. Deshalb sind uns die Wochenenden heilig. Vor allem weil wir uns voll und ganz auf das konzentrieren können, was wir wollen – ohne ständig durch Calls und Mails davon abgelenkt zu werden. So sind es eben immer die Wochenenden, an denen wir uns die vielen unter den Wochen gespeicherten Artikel nochmal vornehmen, um in Ruhe zu lesen und zu lernen. Hier kommen die für uns spannendsten Artikel der letzten Wochen.

Original Unverpackt Magazin

Los geht’s mit keinem Artikel, sondern einem neuen Magazin. Unsere lieben Kollegen vom Original Unverpackt Laden in Berlin, haben beschlossen ihre sowieso schon vorhandene Follower-Power zu nutzen und neben allerhand verpackungsfreien Produkten nun auch noch hübsch verpackte News rund um den grünen Lifestyle zu publizieren. We like und viel Erfolg damit!

Mensch vs. Erde: Ist eine nachhaltige Zukunft möglich?

Einer der spannendsten Artikel in letzter Zeit. Der Generalsekretär des Club of Rome Graeme Maxton zeigt ein paar sehr praktische Ansätze dafür auf, wie wir den ständigen Wachstumsdruck in Zukunft so weit senken können, dass es der Menschheit möglich ist ein nachhaltigeres System zu entwickeln. Maxton setzt damit bei einem sehr realen Punkt an und schaut nach praktischen Beispielen, wie auch die Bevölkerung auf diesen Wechsel mitgenommen werden kann. Wen das noch tiefgreifender interessiert, dem empfehlen wir sein Buch „Ein Prozent ist genug“.

Greenpeace Magazin – Wie grün ist Martin Schulz?

Irgendwie ist er ja sympathisch. Und irgendwie sind wir ja alle froh, dass die SPD so geistesgegenwärtig war, nicht Sigmar Gabriel zum Kanzlerkandidaten zu küren. In seiner Auftaktrede in Berlin hat Martin Schulz auch gleich die Wichtigkeit der Umstellung auf eine nachhaltigere Lebensweise angesprochen. Gut so! Und hoffentlich meint er’s auch so. Das Greenpeace Magazin ist da eher kritisch und hat sich angeschaut, was er auf dem Gebiet bisher so geleistet hat.

Enorm – Windparks schaffen neuen Lebensraum

Die gute Windenergie. Wir haben bei uns in Brandenburg auch jeden Menge Windräder vor der Nase. Die machen jede Menge Krach und die Landschaft wird dadurch auch nicht schöner. Und trotzdem wissen wir, wie wichtig die Dinger dafür sind, uns mit sauberem Strom zu versorgen. Wäre ja auch bescheuert, wenn wir die natürliche Energie nicht nutzen würden. Dass die riesigen Windparks vor den Küsten sogar neue Lebensräume schaffen, wussten wir jedoch auch nicht. Was es mit dem sogenannten Reef-Effekt auf sich hat, erzählt uns der Umweltplaner der Stadt Offenburg Jens Lüdeke im Interview.

Dariadaria – 5 Tipps, um Elektronik nachhaltiger zu machen

Wir haben hier bei VIERTEL \ VOR ja spätestens seit unserer VEJA Brasilien-Reise eine DariaDaria Crush. Seit dem Anna und Maddie gemeinsam durch den Regenwald gewandert sind, lesen wir Maddie’s Blog regelmäßig und könnten hier eigentlich jeden Artikel teilen. Diesmal fanden wir jedoch diesen praktischen Ratgeber zu einer nachhaltigeren Nutzung von Elektronik spannend. Lest unbedingt mal rein!

FAZ – Große Sorge ums Essen

Dass auf unseren Äckern irgendwas nicht stimmt haben wir hier ja schon einige Male angesprochen. Dass dies jetzt auch die Groß-Industrie bemerkt und zugibt ist jedoch außergewöhnlich und sollte uns echt zu denken geben. So sagt der Präsident der deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft Albrecht Bartmer der FAZ, dass die Industrie es wohl tatsächlich übertrieben habe und der spezialisierte Ackerbau auf der Grundlage von Pestiziden zunehmend dazu führen könnte, dass das gesamt System bald kippt.

Titelfoto: Bethany Legg

Schönen Sonntag Euch!

 

 

 

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*