handschuhevs

Vorweg an alle, die noch alte Lederhandschuhe zu Hause haben: bloß behalten! Oder verschenken. Weil rumliegen lassen oder gar Wegwerfen dem Schäfchen, das dafür gestorben ist, ja nun wirklich nichts mehr bringt. Bevor wir uns aber in Sachen Neuanschaffung für klassische – und zugegeben tierisch gemütliche – Lammfellhandschuhe entscheiden, um gegen die Kälte anzukuscheln, würden wir Euch die neue vegane Variante empfehlen. Die sieht gut aus, ist mindestens genauso plüschig und statt aus Haut und Fell von jemand anderem, aus nachwachsenden Rohstoffen gemacht: Hier kommt der neue Fäustling von Noveaux x Myrka Studios.

Für ihre aktuelle Kooperation hat sich die niemals müde Julia Akra-Laurien nach OZN Nagellack im Sommer diese Saison mit Lydia Hersberger und Lia Bernard von dem tollen veganen Fair Fashion-Newcomer Label entscheiden. „Die nette Variante eines Lammfellfäustlings“ gibt es in zwei Varianten. Eine besteht außen aus festem Bio-Baumwollstoff, eine aus Kork. Beide sind innen mit weichem Bio-Baumwollplüsch gefüttert. Genäht werden beide Varianten bei Stitch by Stitch in Frankfurt. Einer Schneiderwerkstatt, die wir nicht nur für ihr Können, sondern auch für ihre Philosophie sehr mögen: Stitch by Stitch arbeitet mit professionellen Schneiderinnen, die aus ihrer Heimat geflüchtet sind. Like!

14566394_331198797233911_8884170165378470084_o-477x715
Lia (links) und Lydia von Myrka Studios
13590360_258317104539477_7132288986431899546_n
Julia vom Noveaux Magazin

Ein weiteres Like geben wir, genau wie Noveaux und Myrka Studios, an dieser Stelle dem Material Kork, das im Gegensatz zu Leder weder ein tierisches Produkt ist, noch aufwendig und zum Teil chemisch gegerbt werden muss. Weil Kork wasser- und luftdicht ist, nimmt er weder Staub noch Milben auf und ist dadurch optimal für Asthmatiker und Allergiker geeignet. Kork fühlt sich warm, weich und samtig an. Außerdem ist er ein bemerkenswerter nachwachsender Rohstoff. Bei der Ernte werden die Korkeichen nicht gefällt, sondern nur geschält. Kein Baum wird beschädigt. Das Entfernen der Korkschicht sorgt dafür, dass der Baum noch mehr Kohlendioxid (CO²) als zuvor speichern kann. Dadurch leistet Kork auch einen Beitrag im Kampf gegen den Klimawandel. Wichtig!

handschuhe-1080x608

Und weil den Fäustling-Macherinnen auch alle anderen Materialien sowie Transparenz wichtig sind, geben sie gleich alles, was für ihre Handschuhe verarbeitet wurde, ganz genau an:

Kork: auf Biobaumwollträger, umweltfreundliche Kleber auf Wasserbasis, kein Chemikalieneinsatz, kein Druck (natürliche Maserung), umweltfreundliche Farben, 100 Prozent natürlich und wieder verwertbar, aus Portugal

Baumwollplüsch: wird aus 100 Prozent Bio-Baumwolle in der Türkei produziert. Für die Färbung kommen einzig GOTS-zertifizierte Farben zum Einsatz, insgesamt GOTS-zertifiziert

Moleskin: 100 Prozent türkische Biobaumwolle, made in Germany

Garn: 100 Prozent Biobaumwolle, made in Germany

Label: Ökotex zertifiziert, made in Berlin

Ihr wollt die tollen Teile als Ganzes an Euren Händen? Gibt’s! Ab 21. Oktober, limitiert auf 150 Stück und kann für 40 beziehungsweise 70 Euro über noveaux.com bestellt werden.

 

FOTOS: Noveaux // Marcus Werner

Ein Kommentar

  1. Ach cool, dass es selbst dafür mittlerweile eine vegane Alternative gibt! Ich halte auch nichts davon, alte Ledersachen einfach wegzuwerfen, aber wenn mal etwas Neues einziehen soll, dann ist es auf jeden Fall gut zu wissen, dass es auch anders geht 😉

    Liebe Grüße
    Lena | http://www.healthylena.de

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*