EIN FILM WIE EINE AUSZEIT AUF DEM LAND

Spätestens nach der ersten Minute von Age of the Farmer packt jeden die Lust, sofort alle Sachen zu packen und hinaus aufs Land zu ziehen. Genau so wie die jungen Farmer, die Spencer MacDonald und Eva Verbeeck im Sommer 2015 an der Nordwestküste der USA und Kanada besucht haben. Jedem Stadtkind sticht ihr Film direkt ins Sehnsuchtsherz: Wir sehnen uns nach Ruhe, nach Natur, guter Luft, Tieren, Pflanzen, Selbstversorgung und sinnvoller Arbeit.

 

Verwandte Beiträge

12.8.2016
MUST WATCH: UNBROKEN GROUND
Für uns als Stadtkinder gibt es kaum einen Bereich, von dem wir weniger Ahnung haben, als von der Landwirtschaft. Wir
3.4.2017
MINIMALISMUSGUIDE: GEWINNT 2 x 2 KARTEN FÜR DEN LAUNCH IN BERLIN
Eine Geschmacksrichtung, eine Überzeugung, ein Tool für mehr Klarheit: Minimalismus kann vieles sein – und vieles Bewirken. Nur eins darf
25.4.2017
Die 7 nachhaltigsten Gemüsehöfe und Gärtnereien in und um Berlin
Wie lange dauert es eigentlich, bis Kartoffeln, Tomaten, Paprika oder Salat erntefertig sind? Wir Stadtkinder haben davon meistens keine Ahnung

Schreibe einen Kommentar

Deine Mailadresse wird nicht veröffentlicht.
Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*