151201_3_l

Manchmal muss man eine News schon zweimal lesen und trotzdem fragt man sich ob es sich um einen Scherz hält oder ob es eine echte Meldung ist. Man weiß ja nie so genau heute. Dann darf man sich aber gern daran erinnern, dass wir das Jahr 2016 schreiben und ein Drucker, der in der Lage ist, altes und ungebrauchtes Papier gleich mit zu recyclen und wieder auszudrucken, durchaus real existieren darf. Warum hat das eigentlich noch niemand vorher erfunden?

Epson spielt da jetzt den Vorreiter und hat die offensichtlich logische Idee zunächst für den japanischen Markt umgesetzt. Das freut uns sehr, da es ein guter Schritt in Richtung eines kurzen und lokalen Recycling-Kreislaufs ist. Gibt es da irgendwo noch einen Hacken?

Wir haben bis jetzt noch keinen gefunden und sind sogar recht überrascht von der Leistung des Geräts. So produziert der neue Recycling Drucker zirka 3 Blatt pro Minute in unterschiedlichen Größen, Dicken und Farben. Und das alles mit minimalstem Wasserbedarf. Gerade für Großraumbüros und Behörden dürfte die Maschine deshalb interessant sein und wir sind gespannt ob sie sich tatsächlich als eine ernstzunehmende Alternative zum herkömmlichen Papierkauf-Wegwerfprozess etablieren kann.

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*